-  -  -

Literaturkontor

Lesung

Dienstag, 07. Dezember
17:30 Uhr


Jurte

MiniLit-Lesung

Kurz vor Jahresabschluss erhebt die die junge Schreibszene Bremens noch einmal ihre Stimmen. Am 13. Dezember lesen Daniel Schmidt und Johanna Schwarz Kurzprosa und Lyrik bei den Lichtern der Neustadt. Die Texte stammen aus der MiniLit Reihe, die vom Bremer Literaturkontor herausgegeben und veröffentlicht wird, und einem Kunsttextprojekt in Worpswede, welches zurzeit stattfindet. Thematisch bewegen sie sich zwischen Verschwinden und Kindheit, Erinnerungen und dem Aufbruch in neue Welten.

Die Lesung wird unterstützt und ermöglicht durch das Bremer Literaturkontor.

Web: www.literaturkontor-bremen.de

 

Über die Autor*innen:

Daniel Schmidt, geboren 1997 in der Pfalz, Literaturwissenschaftler und Kulturschaffender. Studium der Germanistik und Religionswissenschaften an der Universität Bremen und in den USA. Wissenschaftliche Veröffentlichungen zu Heimat und Identität und Queer Studies. Verschiedene Tätigkeiten im kulturellen Bereich, unter anderem Praktikum beim Bremer Literaturkontor, aktuell als Festivalassistenz bei globale° – Festival für grenzüberschreitende Literatur. Zurzeit Masterstudium der transnationalen Literaturwissenschaft sowie Arbeit am ersten, literarischen Roman.

Johanna Schwarz (*1990 in München) studierte Kultur- und Literaturwissenschaft in Bremen und nahm in diesem Zuge selbst an zahlreichen Seminaren zum kreativen und literarischen Schreiben teil. Seit 2015 ist sie selbstständig in der Bremer Kulturszene tätig. Sie ist unter anderem Mitglied in der Organisation des Poetry Slams „Slammer Filet“ und der Kurzfilmreihe „Short-O-Rama“ und koordiniert seit Ende 2019 die junge globale°, den Kinder- und Jugendbereich des globale°-Festivals für grenzüberschreitende Literatur. Inzwischen leitet sie, ebenfalls seit Ende 2019, die wortWERKSTATT, eine offene Schreibwerkstatt in der westend Kulturwerkstatt.

Weitere Veranstaltungen der Kategorie: Lesung